www.onlineversandkatalog.de
Die Suchmaschine für ausgefallene Produkte

Eigenheimsparzulage bzw. Eigenheimzulage, Kinderzulage, bzw. Kindersparzulage, Bauzulage bzw. Bausparzulage, Familienzulage

EIGENHEIMZULAGE bzw. EIGENHEIMSPARZULAGE: Diese einheitliche und progressionsunabhängige Förderung setzt sich aus einem Fördergrundbetrag und einer Kinderzulage bzw. Kindersparzulage sowie eventuellen Zulagen für ökologische Baumaßnahmnen zusammen. Für die Inanspruchnahme der Eigenheimzulage bzw. Eigenheimsparzulage gelten Einkommensgrenzen. Eigenheimzulage bzw. Eigenheimsparzulage: Die Prüfung der Einkommensgrenzen als Voraussetzung für die Förderberechtigung wird nur noch einmal im Jahr der Antragsstellung vorgenommen. Eigenheimzulage bzw. Eigenheimsparzulage: Auch im Falle einer späteren Überschreitung der Einkommensgrenzen bleibt der Förderanspruch in voller Höhe bestehen. Eigenheimzulage bzw. Eigenheimsparzulage: Somit haben Bauherren oder Erwerber Planungssicherheit über den gesamten Förderzeitraum.

KINDERSPARZULAGE bzw. KINDERZULAGE

KINDERSPARZULAGE bzw. KINDERZULAGE: Wohneigetümer mit Kindern, die den Fördergrundbetrag in Anspruch nehemen, erhalten zustäzlich eine Kinderzulage bzw. Kindersparzulage für einen Zeitraum von 8 Jahren. Kinderzulage bzw. Kindersparzulage: Pro Kind und Förderjahr werden 1.500 DM/766 EUR Kinderzulage bzw. Kindersparzulage gewährt. Kinderzulage bzw. Kindersparzulage: Ein Anspruch auf Kinderzulage bzw. Kindersparzulage besteht für alle Kinder, die während des achtjährigen Förderzeitraums zum Haushalt des Zulageberechtigten gehören und für die der Zulageberechtigte oder sein Ehegatte im Kalenderjahr einen Kinderfreibetrag oder Kindergeld erhält.

BAUSPARZULAGE bzw. BAUZULAGE

BAUSPARZULAGE bzw. BAUZULAGE: Informieren Sie sich über BAUSPARZULAGE bzw. BAUZULAGE bei Bausparkasse . Bausparvertrag Immobilien
Impressum